Gutshaus.jpg

Pünktlich um 20:00 Uhr eröffnete Jürgen Meynerts die 11te Jahreshauptversammlung des Amt-Trave-Land in Fahrenkrug. Stellvertretend für alle im Jahr 2015 gestorbenen Kameraden/innen, ehrte Jürgen Meynerts Jörg Buthmann zusammen mit allen Anwesenden mit einer Schweigeminute. Danach begrüßte er neben den Ehrenmitgliedern Klaus Vogt, Hans-Jürgen Albert, Walter Burmeister, Klaus-Peter Danger, Eberhard Hering und Günter Kannecht, die zahlreichen Gäste darunter die Amtsvorsteherin Gretel Jürgens, stellv. leitenden Verwaltungsbeamten Thomas Dziuk, Angelika Saalfeld, Bürgermeister Fahrenkrug Rolf Peter Mohr, stellv. Kreiswehrführer Michael Dahlke, vielen Amtswehrführern der angrenzenden Ämter und Wehrführer angrenzender Gemeinden und die anwesenden Kameraden des Amt-Trave-Land.

Im Anschluss hielt der Bürgermeister Rolf Peter Mohr ein kurzes Grußwort und gab einen kleinen Einblick in die Gemeinde, ihm schloss sich der Gemeindewehrführer Fahrenkrug … an.

Jürgen Meynerts stellte seinen Jahresbericht vor, darin berichtete er von 155 Einsätzen die die 34 Feuerwehren mit ihren 885 aktiven Kameraden darunter 75 Frauen in 2015 abgearbeitet haben. Der Schwerpunkt war auch wie in den vergangenen Jahren die technische Hilfe. 6 Wehren des Amtes hatten im Jahr 2015 ihr 125 jähriges Bestehen, darunter die FF Neuengörs die mit ihrer Feier gleichzeitig das Amtsfeuerwehrfest bei strahlenden Sonnenschein ausrichtete.

Michael Mücke berichtete dass die auf Amtsebene durchgeführte Truppmann Ausbildung im 1ten Teil 35 und im  2ten Teil 41 Kameraden/innen mit insgesamt 15% Frauenanteil ausgebildet werden konnten. Darunter auch Kameraden der FF Bad Segeberg, Werkfeuerwehr Möbel-Kraft und FF Wahlstedt. Er bedankte sich bei seinen Ausbildern und den Wehren die Räumlichkeiten und Material zur Verfügung gestellt haben.

Den Bericht der Jugendfeuerwehren hielt ebenfalls Michael Mücke in dem er eine Mitgliederzahl von 155 nenne konnte, darunter 108 Jungen und 47 Mädchen. Der leichte Rückgang erklärt sich aus der hohen Anzahl Jugendlicher, die in die Einsatzabteilung ihrer Heimatwehren über getreten sind. In 2015 wurde ein Volleyballturnier, Berufsfeuerwehr-wochenenden und 24 Stundenübungen durchgeführt.15 Kameraden führten Anfang 2015 erstmalig praxisnahe Übungen durch, die ihre Truppmann Teil 2 Ausbildung aus der Jugendfeuerwehr vervollständigt. Er bedankte sich bei den Jugendwarten und Ausbildern für ihre geleistete Arbeit.

Markus Wulf seit Mitte 2015 Fachwart der Gefahrguterkundung hielt im Anschluss seinen Bericht, in dem er von einem positiven Mitgliederzuwachs im Laufe des Jahres, 10 Dienstabenden, 21 Einsätzen und Neu- und Ersatzbeschaffungen berichtete. Im Ausblick für 2016 geht es weiter um Ausbildung und Mitgliederwerbung.

Kai Jansen Gruppenführer der Führungsgruppe 25-11-01, hielt stellvertretend den Jahresbericht für die beiden Führungsgruppen mit insgesamt 30 Mitgliedern des Amt-Trave-Land. 43 Alarmierungen mit 20 Feuern, 7 Gefahrguteinsätzen, 2 Personensuchen und 14 Übungen waren von den Kameraden/innen abzuleisten. Ein Besuch der Werkfeuerwehr Airbus rundete die einmal im Monat stattfindenden Dienste ab. Ausgebildet wurde auch wieder Wärmebildkamera-Training in den Ortswehren. Auch für die Führungsgruppen haben neben der Ausbildung die Mitgliederwerbung im Fokus. Das Personal ist auf eine gute Ortskenntnis angewiesen und sucht daher aus allen Bereichen der Amtswehr Verstärkung.

Heiner Koth Fachwart Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung bedankte sich bei den Beauftragten für die von ihnen geleistete Arbeit in 2015 in denen sie Kindergärten und Schulen besuchten, sich auf Veranstaltungen präsentierten.

Jürgen Meynerts berichtete dass die Umrüstung auf Digitalfunk voran schreitet und dass das Amt planmäßig im August-September mit den neuen Geräten versorgt wird.

Michael Dahlke beförderte Jörg Saggau zum Oberbrandmeister, Finn Brinkmann zum Brandmeister, Lars Pickert zum Oberlöschmeister 3 Sterne und Tjorben Kasch zum Oberlöschmeister.

Die ersten Grußworte richtete die Amtsvorsteherin Gretel Jürgens an die Feuerwehr. Sie lobte die Feuerwehr für die geleistete Arbeit, aber auch Kritik an der Kostenentwicklung für die Digitalfunkumrüstung gab es. Die Versammlung bedankte sich mit Beifall bei der Amtsvorsteherin für diese Worte.

Michael Dahlke überbrachte die Grußworte aller anwesenden Gäste, er bedankte sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Michael Mücke schloss die 11te Jahreshauptversammlung mit den Worten „ Gott zu Ehr dem nächsten zur Wehr“.

  • 20160307_210451
  • 20160307_210634
  • 20160307_214029

Simple Image Gallery Extended