49 Wassermuehle 1920.jpg

Schieren

Kreis Segeberg
Herzlich Willkommen!
Schieren-Wappen.png

Die östlich von Bad Segeberg gelegene Gemeinde Schieren umfasst 636 ha Fläche und weist eine Bevölkerung von rund 280 Einwohnerinnen und Einwohnern auf. Die älteste Urkunde, in der Schieren erwähnt wird, stammt aus dem Jahre 1342, wobei der Name „shire“ = Grenze darauf hindeutet, dass die Siedlung im Grenzbereich der Slawen und Holsten errichtet wurde. Die alte Dorflage lässt deutlich die Form eines Rundlings erkennen. Es gibt allerdings viele Funde, die auf eine frühzeitige Besiedlung hindeuten, z. B. aus der Jungsteinzeit.

Das Gemeindegebiet wird immer noch sehr intensiv landwirtschaftlich genutzt, was auch den Ort bis heute prägt. Es haben sich mittlerweile auch mehrere gewerbliche Betriebe angesiedelt und die Gemeinde verfügt noch über eine eigene Gastwirtschaft. Ein Kindervogelschießverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Seniorenclub sowie der Sparclub bilden das Rückgrat des kulturellen Dorflebens.

Ortsbildprägend ist die geschützte Friedenseiche. Außerdem gibt es in der Gemeinde einen Kopfhainbuchenwald.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.