Gutshaus.jpg

Unter strahlendem Sonnenschein trafen sich am 02.04.2016 an der Kreisfeuerwehrzentrale in Bad Segeberg 15 ehemalige Jugendfeuerwehrleute, darunter 4 Frauen, um den letzten Teil ihrer Ausbildung zum voll ausgebildeten Truppmann abzuschließen. Aus Arbeitsschutz-rechtlichen Gründen darf dieser Teil der Ausbildung erst im aktiven Dienst und Volljährigkeit  gemacht werden. Die Stationen der Ausbildung sind: technische Hilfeleistung unter anderem mit hydraulischem Rettungsgerät, Selbstrettung aus Höhen, der Umgang mit Hebe- und Dichtkissen und Gefahrstoffen. Neben den 6 Jugendwarten des Amt-Trave-Land waren 8 weitere Ausbilder beschäftigt, den jungen Feuerwehrleuten den Umgang in Theorie und Praxis zu vermitteln. Nach diesem Nachmittag sind alle Truppmänner und Truppfrauen in ihren Heimatfeuerwehren voll einsetzbar. Geleitet wurde dieser Übungsnachmittag von Michael Mücke, dem stellvertretenden Amtswehrführer. Für das leibliche Wohl sorgte die Jugendfeuerwehr Groß Rönnau.

Am Rande des Nachmittags konnte Michael Mücke den anwesenden 6 Jugendwarten für ihre Schützlinge insgesamt 110 neue Jugendfeuerwehrhelme übergeben.

  • K800_SAM_0907
  • K800_SAM_0908
  • K800_SAM_0919
  • K800_SAM_0921
  • K800_SAM_0930
  • K800_SAM_0932
  • K800_SAM_0934
  • K800_SAM_0941
  • K800_SAM_0946
  • K800_SAM_0954
  • K800_SAM_0956

Simple Image Gallery Extended

 

Text und Bilder Sönke Möller
Im Auftrag der Amtsfeuerwehr Amt-Trave-Land