49 Wassermuehle 1920.jpg

Krems II

Kreis Segeberg
Schule damals

Wie war das eigentlich mit der Schule früher in Krems? Fuhr da auch schon ein Bus die Kinder zum Lernen? Nein, es war ganz anders: Göls und Krems waren bis 1928 eigenständige Dörfer, dann erst wurde der Gutsbezirk Müssen der Landgemeinde Krems II zugeteilt. Von da an bildeten auch die Schulen in Göls und Krems einen gemeinsamen Schulverband. Die Schule in Krems bestand noch bis 1940, danach waren dort Flüchtlinge untergebracht und heute leben an dieser Stelle die Familien Blunck, Kröning und Sorgenfrei.

Schule1.JPG

Die Schule in Göls bestand noch bis 1973, als der Schulverband Segeberg gegründet wurde. Seitdem wird das Gölser Gebäude ebenfalls privat genutzt (Familien Hansen und Rieger). So lange haben die Schüler ihren Schulweg zu Fuß oder mit dem Rad, manchmal auch übers Eis des Wardersees zurückgelegt, nun fährt der Schulbus (oder die Buslinie „Mama“) die Grundschüler nach Warderfelde und die Älteren nach Bad Segeberg.

Schule2.JPG

Bilder: Rühmke, Strehlow
Text: H. Juethe

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.